Smaller Default Larger

Im Marienstift Alpen werden auf dem Wohnbereich Sonnenblume seit vielen Jahren neurologisch schwerst erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner gepflegt, versorgt und ressourcenorientiert gefördert.

Der Wohnbereich ist speziell für Menschen in der Rehabilitationsphase F, Menschen mit schweren und schwersten Schädel-Hirn-Schädigunen und Wachkoma ausgerichtet.

Gerade diesen Menschen, die unserer Hilfe intensiv bedürfen und sie doch in keiner Weise einfordern können, bieten wir eine größtmögliche Lebensqualität und individuelles Wohlbefinden. Dies ist für uns eine Grundlage der ethischen und christlichen Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen.

Das Team des Wohnbereiches Sonnenblume besteht aus Pflegefachkräften, Therapeuten für Physio- und Musiktherapie, einer Seelsorgerin, einer Gerontologin sowie einer Betreuungsassistentin.

Unterstützt wird unser Team durch externe Therapeuten für Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie.

Die interdisziplinäre interne und externe Zusammenarbeit mit den betreuenden Ärzten, Therapeuten und Seelsorgern sowie der kontinuierliche Austausch mit den Angehörigen sind in unserer täglichen Arbeit ein wichtiger Ausgangspunkt für das Wohlergehen unserer Bewohner.

Wir sind Mitglied im der Bundes- und Landesarbeitsgemeinschaft der Phase F und tauschen uns im Fachverband der Schädel-Hirn-Patienten in Not e.V. gegenseitig aus.

 

 

K1600 altes krankenhaus

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok